• slide background

"Gemeinsam gut beraten - Wie wir durch kollektive Intelligenz neue Lösungen entwickeln" 

Teil 1: Donnerstag, 3. März 9:00 - 12:00 Uhr & 13:00 - 16:00 Uhr 
Teil 2: Mittwoch, 30. März 14:00 - 16:00 Uhr

Ort: ONLINE Zoom Meeting 

Die Krise macht uns allen zu schaffen. Wir stehen tagtäglich vor der großen Herausforderung, uns an neue ungeplante Situationen anpassen zu müssen. Die Lösung, die gestern funktioniert hat, ist heute nicht mehr umsetzbar. Doch die gute Nachricht ist: wir sind nicht alleine mit diesen Unsicherheiten und sitzen alle im selben Boot.

Diese kollektiven Ressourcen können genutzt werden, um zu neuen Lösungen zu kommen und uns gegenseitig zu unterstützen.

INHALTE & ZIELE
Kollegiale Beratung ist ein systematisches Beratungsgespräch, in dem sich Kolleg:innen (innerhalb einer Peergroup) wechselseitig zu beruflichen Fragen und Schlüsselthemen beraten und gemeinsam Lösungen entwickeln. In diesem Workshop lernen die Teilnehmenden die Grundlagen der kollektiven Beratung kennen und können diese im Anschluss in ihrem Unternehmen praktisch anwenden. In dieser ACB KnowHow lernen Sie folgendes:

  • Grundlagen, Hintergründe und Philosophie von kollegialer Beratung
  • Ablauf, Methodik und Rollen in kollegialer Beratung
  • Grundlegende Beratungsmodule für die Beratungsphase
  • Intensives Üben von kollegialer Beratung anhand von Fällen der Teilnehmenden mit anschließender Auswertung/Reflexion
  • Vorbereitung und Tipps für die Praxis kollegialer Beratung

METHODEN
In einer Peergroup üben die Teilnehmenden die neue Methode und bringen dabei ihre eigenen aktuellen Fallbeispiele ein. Mittels praktischer Übungen und Reflexionstechniken wird nicht nur die Methode erlernt, sondern auch das Rüstzeug vermittelt, um in Beratungssituationen eine allparteiliche Haltung einzunehmen, tiefgreifend zuzuhören und die richtigen Worte zu finden, um hilfreiches Feedback zu geben. Teilnehmende erfahren die wertvolle Ressource der “Anderen” und erarbeiten sich mit deren Unterstützung praktische Lösungen für ihren Arbeitsalltag. 

Der Workshop ist auf zwei Einheiten aufteilt. Teil 1 vermittelt die Methode der kollegialen Fallberatung. In Teil 2 haben die Teilnehmenden die Möglichkeit über ihre Anwendung in der Praxis zu reflektieren und nochmals Hilfestellungen und Input für den künftigen erfolgreichen Einsatz der kollegialen Fallberatung zu erhalten.

Für wen ist dieser Workshop geeignet?
Dieser Workshop richtet sich an Führungskräfte und Teamleads, die mit Hilfe der kollegialen Beratung neue Impulse in ihrer Organisation setzen und die Zusammenarbeit stärken möchten.

Unsere Expertin:

AgnesZenk_Foto.jpg

Agnes ZENK | Beraterin & Trainerin 

Agnes Zenk arbeitet als Beraterin und Trainerin mit dem Schwerpunkt der Angewandten Improvisation. Sie begleitet Führungskräfte, Teams und Unternehmen in Veränderungsprozessen und schöpft dabei aus ihrer Erfahrung als Schauspieltrainerin im Improvisationstheater.

Als psychosoziale Beraterin steht Agnes Personen und Unternehmen in herausfordernden Lebenssituationen und bei entscheidenden Entwicklungsschritten unterstützend zur Seite und begleitet diese ressourcenorientiert und entwicklungsfördernd in individuell erstellten Trainings. Themen wie z.B. Selbstunsicherheit, soziale Ängste, Beziehungsprobleme, Orientierungshilfe, emotionale Stabilität werden behandelt.

In ihren Seminaren und Trainings widmet sie sich praxisrelevanten Improvisationsmethoden die im Unternehmenskontext zur Anwendung kommen u.a. in den Bereichen Rolle, Präsenz, Führung, Kommunikation und Teamentwicklung. Sie ist maßgeblich an der Entwicklung des universitären Lehrmoduls „Business Improvisation“ an der Donau-Universität Krems beteiligt und wird als Vortragende zu Themen wie Improvisation, Co-Leadership, Psychological Safety u.a. gebucht.

Mehr unter www.agneszenk.at

Teilnahmegebühr

Standard                                                                            350 EUR 
ACB A-Mitglieder                                                               210 EUR
ACB B- & C- Mitglieder                                                      280 EUR
Mitglieder von Bundesländer Convention Bureaus    330 EUR

Die Gebühren sind exkl. 20% Mwst und inkludieren die Präsentationsfolien sowie ein kompaktes Handout zum Workshop.

Mindestteilnehmerzahl:  10 Personen (max. 12 Personen)

Anmeldung geschlossen!

Bei Interesse an dieser KnowHow kontaktieren Sie:
Nicole Körber | n.koerber@acb.at | +43 676 57 64 666 

Was unsere Mitglieder sagen
  • Das ACB ist für mich DIE richtungsweisende Community der österreichischen Tagungsindustrie, die Impulse gibt, Expert*innen verbindet, Netzwerke aufbaut und Branchenwissen vermehrt.
  • Ich sehe den Service des ACB, der Schaltzentrale der österreichischen Kongressindustrie, als hochgradige Netzwerkmöglichkeit, zum Austausch von Erfahrung sowie als gute Weiterbildungsmöglichkeit!
  • Das ACB ist für mich DIE österreichische Branchen-Plattform von Profis für Profis, mit großartigen Möglichkeiten für Erfahrungsaustausch, Beziehungspflege und Weiterbildung.
  • Die Tagungsbranche lebt von Begegnungen, dem Miteinander und dem Dialog. Und genau das will ich im Vorstandsteam vom ACB zelebrieren.
  • Das ACB ist für mich ein hervorragendes Branchennetzwerk, eine punktgenaue Weiterbildungsplattform und einfach wichtig, um die Kongressindustrie als Gesamtheit darzustellen und ihr auch Gehör zu verschaffen.
  • Das ACB ist für mich die wichtigste nationale Wissens- und Informationsplattform unserer Branche.
  • Das ACB bietet eine einzigartige Plattform, um sich mit Kollegen der Branche auszutauschen, Kontakte zu knüpfen und gemeinsam die Marke Österreich zu stärken.
  • Wir sind uns sicher, dass sich Synergien nutzen lassen, und alle Mitglieder der ACB Familie voneinander profitieren können. Wir denken, es gibt noch viel Potenzial, das es auszuschöpfen gilt. Im Sinne des ACB: Voneinander lernen und miteinander wachsen.
  • Die Stabilität, Infrastruktur und Lage in Österreich sowie die stetig steigende Qualität bei den Konferenz- und Tagungsanbietern lässt mich positiv in die Zukunft blicken. Großes Potential sehe ich hier auch bei Veranstaltungszentren und - hotels, welche außerhalb von Großstädten gelegen sind.
  • Das ACB ist einer der wichtigsten Verbände für die österreichische Tagungsindustrie. Es ermöglicht Vernetzung und Austausch innerhalb der Mitglieder, sowie Branchen-bezogene Weiterbildung.
  • Bei der Mitgliedschaft im ACB steht eine gemeinsame Win-Win Situation für alle Mitglieder im Vordergrund, um die gesamte Kongress- und Tagungsindustrie zu fördern.
  • Die österreichische Tagungsindustrie ist ein komplexes Netzwerk und DIE Visitenkarte für den Wirtschaftsstandort Österreich. Hier hilft das ACB bundesländerübergreifend unsere Anliegen und Angebote ins Schaufenster zu stellen, bzw. diese gebündelt abzubilden.
  • Die österreichweite Vernetzung unter Kollegen in der Tagungsindustrie – dafür steht für mich das ACB. Informationsaustausch und Lobbying für die Tagungsindustrie wird dank dem ACB ermöglicht und erleichtert.
  • Die digitalen Plattformen des ACB bieten für uns eine optimale Möglichkeit, uns zu präsentieren. Gleichzeitig schätzen wir das Engagement des ACB als Lobbyingplattform innerhalb Österreichs sowie als Informationsdrehscheibe und Vernetzer der Branche an sich. Die Convention4U ist jedes Jahr ein Highlight in der Weiterentwicklung unserer Mitarbeiter.
  • Das ACB trägt wesentlich zum Erfolg der österreichischen Kongressbranche bei. Als Mitglied schätzen wir die Möglichkeit des fachkundigen Informationsaustausches, sowie die professionelle Vertretung der gesamten Branche durch das ACB.
  • Das Austrian Convention Bureau ist die österreichische Plattform für Kongresshäuser, Veranstaltungshäuser und Serviceleistungen rund um Veranstaltungen. Ein wesentlicher Grund der Mitgliedschaft ist der mögliche Erfahrungsaustausch unter Kollegen – besonders auf der Convention 4U - und die Beobachtung neuester Trends und Entwicklungen in der Branche.
  • Das Palais Niederösterreich und Conference Center Laxenburg sind Mitglied beim ACB, weil beide Locations sehr gut am nationalen und internationalen Kongressmarkt durch die Aktivitäten und Werbemaßnahmen vom ACB zusätzlich zu unseren Sales & Marketing Aktivitäten positioniert werden. Wir schätzen auch sehr die interne Vernetzung und Kommunikation mit den anderen Betrieben und die Convention 4u.