• slide background

Green Meeting Tipp

Green Meeting Referenzen

Green Meeting Kontakt

Contact

 

David Zizka
ECR GmbH
tel +43 1 533 40 64 - 545
email press@myESR.org

Green Meeting Experiences

Event

ECR 2014

06.03.2014 - 10.03.2014 / Austria Center Vienna


Österreich

Education Congress Research GmbH (ECR GmbH) erhält das österreichische Umweltzeichen

Die Education Congress Research GmbH mit Sitz in Wien zählt zu den erfolgreichsten Kongressveranstaltern Europas und ist nun stolzer Träger des österreichischen Umweltzeichens.
Die ECR GmbH ist unter anderem Veranstalter eines der größten medizinischen Treffen weltweit, dem European Congress of Radiology (ECR), der jedes Jahr im März mehr als 20.000 TeilnehmerInnen nach Wien bringt und nun offiziell als „Green-Meeting“ zertifiziert ist.

Als Pilot- und Referenzveranstaltung zur Erlangung des Umweltzeichens diente der ECR 2014, welcher vom 06.-10. März im Austria Center Vienna (ACV), das ebenfalls „Green Meetings“ Lizenzträger ist, abgehalten wurde. Ein Kongress dieser Größenordnung stellt eine besondere Herausforderung dar, da er mit 42 benötigten Punkten automatisch in der höchsten Anforderungskategorie gelistet wird. Die benötigte Punkteanzahl wird anhand der Einhaltung von genauen Richtlinien in Bereichen wie Mobilität und CO2-Kompensation, Catering sowie Veranstaltungsort eruiert. Darüber hinaus muss bereits der Veranstaltungsort selbst gewisse Grundbedingungen erfüllen, sodass eine Veranstaltung überhaupt als Green Meeting zertifiziert werden kann. Eine Aufgabe, welche das ACV als offizieller Lizenznehmer für „Green Meeting Zertifizierungen“ voll und ganz erfüllt.

Die Erreichung der „Green Meeting“-Zertifizierung war für den Veranstalter des ECR, die Education Congress Research GmbH ein wichtiges Ziel. „Das ist in Hinblick auf die Größe des ECR mit mehr als 20.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein europaweites Vorzeigeprojekt. Der ECR 2014 war der bereits 20. ECR-Kongress in Wien und durch die Umwelt-Zertifizierung ein Meilenstein in unserer Geschichte“, betont Executive Director Peter Baierl.

Um dies zu bewerkstelligen, wurde der Kongress in den unterschiedlichsten Bereichen auf eine bessere Umweltverträglichkeit getrimmt. Um eine möglichst CO2-arme Mobilität vor Ort zu gewährleisten, wurden verbilligte Tickets für die öffentlichen Verkehrsmittel direkt über die Kongresswebseite angeboten, ebenso wie ein Kontingent von mindestens 10, mit dem Umweltzeichen lizensierten, Hotels.

Durch die exklusive Zusammenarbeit mit 2 General-Catering Unternehmen, die ebenfalls mit dem Umwelteichen ausgezeichnet sind, konnte ein nachhaltiges Angebot an regionalen Produkten sowie die Vermeidung von Einweggeschirr und PET-Flaschen am gesamten Kongress erreicht werden.

Darüber hinaus wurde die Anzahl der Druckwerke drastisch reduziert und nahezu gänzlich auf digitale Kongressmedien umgestellt. Für den Programmdruck konnte eine Druckerei gefunden werden, die sowohl höchste Druckqualität als auch die Verwendung von recycelbarem Papier, welches den Richtlinien der nachhaltigen Forstwirtschaft entspricht und aus sozial- und umweltverträglichen Quellen stammt, garantieren konnte. Ebenfalls aus wiederverwertbarem Material wurden die Kongresstaschen gestaltet, die 2014 aus recycelbarem Filz bestanden.

Durch einen intensiven Ausbau des ECR Live Programms konnte der ECR 2014 bereits 5400 reine Onlinezuseher verbuchen, eine Entwicklung, welche ganz im Gedanken des Green Meetings ist und von der Education Congress Research GmbH über die nächsten Jahre verstärkt ausgebaut werden wird.

Was unsere Mitglieder sagen
  • Das ACB ist für mich DIE richtungsweisende Community der österreichischen Tagungsindustrie, die Impulse gibt, Expert*innen verbindet, Netzwerke aufbaut und Branchenwissen vermehrt.
  • Ich sehe den Service des ACB, der Schaltzentrale der österreichischen Kongressindustrie, als hochgradige Netzwerkmöglichkeit, zum Austausch von Erfahrung sowie als gute Weiterbildungsmöglichkeit!
  • Das ACB ist für mich DIE österreichische Branchen-Plattform von Profis für Profis, mit großartigen Möglichkeiten für Erfahrungsaustausch, Beziehungspflege und Weiterbildung.
  • Die Tagungsbranche lebt von Begegnungen, dem Miteinander und dem Dialog. Und genau das will ich im Vorstandsteam vom ACB zelebrieren.
  • Das ACB ist für mich ein hervorragendes Branchennetzwerk, eine punktgenaue Weiterbildungsplattform und einfach wichtig, um die Kongressindustrie als Gesamtheit darzustellen und ihr auch Gehör zu verschaffen.
  • Das ACB ist für mich die wichtigste nationale Wissens- und Informationsplattform unserer Branche.
  • Das ACB bietet eine einzigartige Plattform, um sich mit Kollegen der Branche auszutauschen, Kontakte zu knüpfen und gemeinsam die Marke Österreich zu stärken.
  • Wir sind uns sicher, dass sich Synergien nutzen lassen, und alle Mitglieder der ACB Familie voneinander profitieren können. Wir denken, es gibt noch viel Potenzial, das es auszuschöpfen gilt. Im Sinne des ACB: Voneinander lernen und miteinander wachsen.
  • Die Stabilität, Infrastruktur und Lage in Österreich sowie die stetig steigende Qualität bei den Konferenz- und Tagungsanbietern lässt mich positiv in die Zukunft blicken. Großes Potential sehe ich hier auch bei Veranstaltungszentren und - hotels, welche außerhalb von Großstädten gelegen sind.
  • Das ACB ist einer der wichtigsten Verbände für die österreichische Tagungsindustrie. Es ermöglicht Vernetzung und Austausch innerhalb der Mitglieder, sowie Branchen-bezogene Weiterbildung.
  • Bei der Mitgliedschaft im ACB steht eine gemeinsame Win-Win Situation für alle Mitglieder im Vordergrund, um die gesamte Kongress- und Tagungsindustrie zu fördern.
  • Die österreichische Tagungsindustrie ist ein komplexes Netzwerk und DIE Visitenkarte für den Wirtschaftsstandort Österreich. Hier hilft das ACB bundesländerübergreifend unsere Anliegen und Angebote ins Schaufenster zu stellen, bzw. diese gebündelt abzubilden.
  • Die österreichweite Vernetzung unter Kollegen in der Tagungsindustrie – dafür steht für mich das ACB. Informationsaustausch und Lobbying für die Tagungsindustrie wird dank dem ACB ermöglicht und erleichtert.
  • Die digitalen Plattformen des ACB bieten für uns eine optimale Möglichkeit, uns zu präsentieren. Gleichzeitig schätzen wir das Engagement des ACB als Lobbyingplattform innerhalb Österreichs sowie als Informationsdrehscheibe und Vernetzer der Branche an sich. Die Convention4U ist jedes Jahr ein Highlight in der Weiterentwicklung unserer Mitarbeiter.
  • Das ACB trägt wesentlich zum Erfolg der österreichischen Kongressbranche bei. Als Mitglied schätzen wir die Möglichkeit des fachkundigen Informationsaustausches, sowie die professionelle Vertretung der gesamten Branche durch das ACB.
  • Das Austrian Convention Bureau ist die österreichische Plattform für Kongresshäuser, Veranstaltungshäuser und Serviceleistungen rund um Veranstaltungen. Ein wesentlicher Grund der Mitgliedschaft ist der mögliche Erfahrungsaustausch unter Kollegen – besonders auf der Convention 4U - und die Beobachtung neuester Trends und Entwicklungen in der Branche.
  • Das Palais Niederösterreich und Conference Center Laxenburg sind Mitglied beim ACB, weil beide Locations sehr gut am nationalen und internationalen Kongressmarkt durch die Aktivitäten und Werbemaßnahmen vom ACB zusätzlich zu unseren Sales & Marketing Aktivitäten positioniert werden. Wir schätzen auch sehr die interne Vernetzung und Kommunikation mit den anderen Betrieben und die Convention 4u.