• slide background

Programm

Programm 2020 auf einen Blick

Opening | 10:30 - 11:00
Begrüßung und Orientierung im Online-Tool

Convention Talk | 11:00 - 11:45
Im Convention Talk liefert ACB Präsident Gerhard Stübe gemeinsam mit ÖW Geschäftsführerin Petra Stolba und Georg Geczek, Leiter des
Competence 
Centers Event Safety Wiener Rotes Kreuz, Informationen zu 
aktuellen Entwicklungen in und für die österreichische Kongress-
und Tagungsindustrie. Mittels Live Q&A, moderiert von Journalist & Verlagsleiter Christoph Berndl, werden die Fragen der TeilnehmerInnen
unmittelbar aufgegriffen und diskutiert. Netzwerk- und Innovationsforscher Lukas Zenk begleitet das Panel und liefert Einblicke in aktuelle
Studien und Strategien zu agilen Gestaltungsmodellen von Unternehmen und Netzwerken.

Convention Lounge | 12:00 - 13:30
Holen Sie sich einen Kaffee und treffen Sie virtuell KollegInnen bei den einzelnen Stand-Hosts zum spontanen,
informellen Austausch. Betriebe und Organisationen haben die Möglichkeit für eine Gebühr von EUR 100,- ACB Mitglied/
EUR 300,- Standard exkl. MwSt einen virtuellen Stand zu hosten und können Informationen zu ihrem Unternehmen, ihre Stories & Learnings rund um Covid-19, Ideen und Angebote mit Interessierten teilen. Zusätzlich unterstützen Sie mit diesem Beitrag die Austragung der Convention4u virtual edition.

Lounge Hosts:

  • Austrian Convention Bureau
  • Bernard Gruppe
  • B2Match
  • Enterandgo
  • Eventmobi
  • FHWien der WKW
  • Flave
  • Goin' Places Venuefinder
  • Kasematten Wr. Neustadt
  • Mondial Congress & Events
  • Österreichisches Umweltzeichen
  • STEINERLIVE.COM
  • Weframe

Think Tanks | 14:00 - 15:20 

In den ACB Think Tanks wird es praktisch: In verschiedenen Arbeitsgruppen werden mit ExpertInnen der Branche aktuelle Themen gemeinsam diskutiert und ausgearbeitet. Das Ziel ist Know-How zu bündeln, um Wege in die Zukunft zu schaffen.

Think Tank #1: Braucht die MeetingIndustrie noch Sales Manager?
Was wird heute tatsächlich noch von Sales Managern und Marketern in der Branche kundenseitig erwartet? Diese Session bringt Fragen auf, die sich Anbieter in der Kundenaquise und -betreuung bislang selten stellen. Gemeinsam mit Kunden versuchen wir Antworten zu geben und den Austausch anzuregen. Ziel ist, die Kundenerwartungen an Sales & Marketing MitarbeiterInnen der Anbieterseite zu definieren und einen kritischen Blick auf Marketing- und Verkaufsförderungsmaßnahmen zu werfen. So viel sei schon verraten: "Produkt vor Person ist das neue Credo im MICE-Sales.“

Gernot Marx, Geschäftsführer Salzburg Convention Bureau
Renate Androsch-Holzer, Geschäftsführerin RAM congress+event; 
Stefan Heissel, Geschäftsführer Inspiria Event Service GmbH

Think Tank #2: Was tun, wenn die Realität unsere Pläne sprengt?
Viele Pläne, die Anfang des Jahres erstellt wurden, sind in dieser Form nicht mehr umsetzbar. Die Welt, v.a. auch in der Event-und Tourismus-Branche, hat sich drastisch verändert und wir müssen lernen mit einer ungewissen Zukunft umzugehen. Welche Mindsets und Methoden aus dem Feld der angewandten Improvisation und Innovation helfen uns auf kurzfristige Änderungen besser zu reagieren? Und wie hilft das Konzept der Psychological Safety, um in ungewissen Zeiten als Team effektiver zusammen zu arbeiten? In diesem Think Tank geben wir Impulse und erkunden in praktischen Übungen, wie wir selbst und im Team diesen unvorhergesehenen Situationen kreativ begegnen können.

Agnes Zenk, Trainerin & Beraterin für Business Improvisation; Lukas Zenk, Netzwerk- & Innovationsforscher

Think Tank #3: Wie hybrid ist der Kongress der Zukunft?
Erleben wir nach überstandender Covid-19 Krise die Rückkehr zum üblichen Reallife Kongress oder ist hybrid „the new normal“? Wie stellen sich Entwicklungen und Trends auf internationaler Ebene dar und was lernen wir daraus? Welchen Einfluss trägt der Faktor Kosten bei diesen Entscheidungen und wie viel Technik wird benötigt? Diskutieren und partizipieren Sie mit uns in diesem Think Tank über die Herausforderungen von hybriden und virtuellen Veranstaltungen für Anbieter und Kunden und welche Chancen sie für die Tagungsindustrie bieten.

Thomas Wasshuber Managing Partner steinerlive.com
Sina Bünte, Events Manager International Congress and Convention Association (ICCA); Barbara Langebner, CRM & Congress Coordinator Roche Austria GmbH; Lydia Schnedl, Project Coordinator Sea to Sky Meeting and Association Management Vancouver

Think Tank #4 Wie gestalten wir sichere und vertrauensvolle Tagungen und Kongresse?
Ist das Covid-19 Präventionskonzept der Schlüssel zur sicheren Veranstaltung? In diesem Think Tank beleuchten wir die Herausforderungen eines Covid-19 Präventionskonzeptes für die unterschiedlichen Stakeholder. Welche Rolle spielt dabei die/der Covid-19 Beauftragte und wie kommen wir von Best Ideas zu Best Practices in der Umsetzung? Erste Erfahrungen mit der Erstellung von Konzepten werden geteilt sowie Tipps & Tricks für die Umsetzung diskutiert. Gemeinsam mit der Tagungscommunity sollen die großen Fragestellungen, von Grenzen und Chancen des Konzepts definiert werden.

Georg Geczek, Leiter des Competence Centers Event Safety Wiener Rotes Kreuz
Doris Bader, Veranstaltungsorganisation Holiday Inn & Congress Center Villach; Martin Bardy, siflux Crowd Safety Management; Robert Hild, Leitung Congress & Events Salzburg Congress

Think Tank #5 Wie schaffen wir erfolgreiche Lobbyarbeit für die heimische Tagungsbranche?
Dieser Think Tank gibt einen Überblick über die aktuellsten Regelungen für Tagun- gen und Kongresse gemäß Verordnung und tagesaktuellem Wissenstand der Impulsgeber. Neueste Entwicklungen werfen eine Debatte über die in den Bundesländern unterschiedlichen Veran- staltungsgesetze auf. Wie weit müssen die Landesgesetze in Bezug auf die Covid-Bestimmungen des Bundesministeriums vereinheitlicht werden? Worin liegen die Grundvoraussetzungen der Lobbyarbeit für unsere Branche in der Zukunft? Hier wollen wir gemeinsam darüber sprechen was wir als ExpertInnen und die Entscheidungsträger der Regierung für eine bessere Arbeitsgrundlage in der Branche tun können.

Erik. E. Kastner, Gründer & Vorstandssprecher Austria Event Pool (AEP)
Gerhard Stübe, Präsident Austrian Convention Bureau; Klaus Christian Vögl, Jurist, Universitätslektor & Experte für Veranstaltungsrecht

Closing | 15:30 - 15:45

ACB Generalversammlung | 16:00 - 17:30
Die 28. Generalversammlung des Dachverbands der österreichischen Tagungsindustrie findet dieses Jahr im Rahmen der Jahrestagung
erstmals virtuell statt. Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich Mitglieder des Austrian Convention Bureaus.

Was unsere Mitglieder sagen
  • Das ACB bietet eine einzigartige Plattform, um sich mit Kollegen der Branche auszutauschen, Kontakte zu knüpfen und gemeinsam die Marke Österreich zu stärken.
  • Wir sind uns sicher, dass sich Synergien nutzen lassen, und alle Mitglieder der ACB Familie voneinander profitieren können. Wir denken, es gibt noch viel Potenzial, das es auszuschöpfen gilt. Im Sinne des ACB: Voneinander lernen und miteinander wachsen.
  • Die Stabilität, Infrastruktur und Lage in Österreich sowie die stetig steigende Qualität bei den Konferenz- und Tagungsanbietern lässt mich positiv in die Zukunft blicken. Großes Potential sehe ich hier auch bei Veranstaltungszentren und - hotels, welche außerhalb von Großstädten gelegen sind.
  • Österreich bietet attraktive Räumlichkeiten und Rahmenbedingungen sowohl in Städten mit funktionierender Infrastruktur als auch im ländlichen Raum mit wunderschöner Natur. Wichtig sind Partnerschaften und ein Netzwerk, in dem ein kollegialer Austausch möglich ist.
  • Das ACB ist Garant für einen hohen Qualitätsstandard und setzt sich mit großem Engagement für die Interessen der Mitglieder ein.
  • Das ACB ist einer der wichtigsten Verbände für die österreichische Tagungsindustrie. Es ermöglicht Vernetzung und Austausch innerhalb der Mitglieder, sowie Branchen-bezogene Weiterbildung.
  • Bei der Mitgliedschaft im ACB steht eine gemeinsame Win-Win Situation für alle Mitglieder im Vordergrund, um die gesamte Kongress- und Tagungsindustrie zu fördern.
  • Die österreichische Tagungsindustrie ist ein komplexes Netzwerk und DIE Visitenkarte für den Wirtschaftsstandort Österreich. Hier hilft das ACB bundesländerübergreifend unsere Anliegen und Angebote ins Schaufenster zu stellen, bzw. diese gebündelt abzubilden.
  • Die österreichweite Vernetzung unter Kollegen in der Tagungsindustrie – dafür steht für mich das ACB. Informationsaustausch und Lobbying für die Tagungsindustrie wird dank dem ACB ermöglicht und erleichtert.
  • Die digitalen Plattformen des ACB bieten für uns eine optimale Möglichkeit, uns zu präsentieren. Gleichzeitig schätzen wir das Engagement des ACB als Lobbyingplattform innerhalb Österreichs sowie als Informationsdrehscheibe und Vernetzer der Branche an sich. Die Convention4U ist jedes Jahr ein Highlight in der Weiterentwicklung unserer Mitarbeiter.
  • Das ACB trägt einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg der österreichischen Kongressbranche bei. Als Mitglied profitieren wir nicht nur von der brancheninternen Kommunikation wo immer wieder aktuelle, interessante und kongressrelevante Themen aufgegriffen werden, sondern auch von den verschiedensten Marketingaktivitäten, um Österreich als Kongressdestination noch attraktiver erscheinen zu lassen.
  • Das Austrian Convention Bureau ist die österreichische Plattform für Kongresshäuser, Veranstaltungshäuser und Serviceleistungen rund um Veranstaltungen. Ein wesentlicher Grund der Mitgliedschaft ist der mögliche Erfahrungsaustausch unter Kollegen – besonders auf der Convention 4U - und die Beobachtung neuester Trends und Entwicklungen in der Branche.
  • Das Palais Niederösterreich und Conference Center Laxenburg sind Mitglied beim ACB, weil beide Locations sehr gut am nationalen und internationalen Kongressmarkt durch die Aktivitäten und Werbemaßnahmen vom ACB zusätzlich zu unseren Sales & Marketing Aktivitäten positioniert werden. Wir schätzen auch sehr die interne Vernetzung und Kommunikation mit den anderen Betrieben und die Convention 4u.