• slide background

Information zu Covid-19 für die österreichische Kongress- und Tagungsbranche per 4. März 2020

04.03.2020

Das österreichische Gesundheitsministerium beobachtet die aktuellen Entwicklungen hinsichtlich der Coronavirus-Krankheit (COVID-19) sehr genau und ist mit den zuständigen nationalen und internationalen Behörden im stetigen Austausch. Spürbar werden nun auch die Auswirkungen auf die Kongress-und Tagungsindustrie in Österreich.

Das Austrian Convention Bureau hat im Zeitraum vom 26. Februar bis 3. März eine Umfrage innerhalb seiner Mitgliedsbetriebe zum Thema durchgeführt. Die Hälfte der dreißig an der Umfrage teilnehmenden Betriebe gab an, mit Veranstaltungsabsagen für das 1. Halbjahr 2020 konfrontiert zu sein. Umsatzverluste haben sich bereits verifiziert bzw. werden sich in den kommenden Wochen realisieren. Ein Großteil der abgesagten Veranstaltungen konnte jedoch an einen anderen Zeitpunkt in diesem Jahr verschoben werden. Sachliche Informationen und Kommunikation von und mit allen involvierten Partnern und TeilnehmerInnen einer Veranstaltung, die Einhaltung hoher Hygienestandards sowie gezieltes Krisenmanagement haben nun oberste Priorität.

In Österreich gibt es bis dato kein Veranstaltungsverbot. Die Sicherheit und Gesundheit von VeranstaltungsteilnehmerInnen, Anbietern und Veranstaltern hat dennoch oberste Priorität. Die Absage einer Veranstaltung liegt im eigenen Ermessen der veranstaltenden Organisation. Als Orientierungshilfe hat das Sozialministerium eine Checkliste zur Risikobewertung von Veranstaltungen herausgegeben.

Wir empfehlen das ACB Netzwerk verstärkt zu nutzen und sich mit Kollegen und Kolleginnen der Branche in Verbindung zu setzten. Gemeinsam können Handlungsweisen abgestimmt, Best Practices ausgetauscht und hilfreiche Kontakte generiert werden. Kontakte zu ACB Mitgliedern finden Sie im Partnerfinder auf der ACB Website. http://bit.ly/partnerfinderacb

Zudem empfehlen wir im jeweiligen Bundesland nachzufragen ob es in den betreffenden Städten und Gemeinden Krisenstäbe gibt und mit diesen in Kontakt zu treten.

Die aktuellen Ereignisse erfordern von uns allen Ruhe zu bewahren, verantwortungsbewusst und sachlich zu kommunizieren und den offiziellen Gesundheits- und Reiseempfehlungen zu folgen. Wir empfehlen regelmäßig Informationen der Behörden abzurufen. Dafür haben wir im ACB die untenstehenden Quellen für Sie zusammengetragen.

Wir hoffen auf eine baldige Entspannung der aktuellen Lage um den wichtigen persönlichen Austausch von Menschen auf nationaler wie internationaler Ebene weiterhin als Branche stärken zu können.

Nähere Informationen und laufende Updates zur Situation finden Sie auf den Websites der öffentlichen Stellen und Behörden, insbesondere:

  • Checkliste zur Risikobewertung von Veranstaltungen
    https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Coronavirus---Empfehlungen-Großveranstaltungen.html
  • WHO Planungs Guide für Großveranstaltungen im Covid-19 Kontext
    https://www.themeetingsindustry.org/web/wp-content/uploads/WHO-COVID-19-Key-Planning-Recommendations-for-Mass-Gatherings-2020.1-eng.pdf
  • Bundesministerium: Aktuelle Lage in Österreich und Europa, Risikoeinschätzung in der EU
    https://www.sozialministerium.at/Themen/Gesundheit/Uebertragbare-Krankheiten/Infektionskrankheiten-A-Z/Neuartiges-Coronavirus.html
  • WKO beantwortet die häufigsten Fragen zu den wirtschaftlichen Auswirkungen
    https://www.wko.at/service/faq-coronavirus-infos.html
  • Download Informationsmaterial über Schutzmaßnahmen
    https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Coronavirus---Informationsmaterial-zum-Download.html
  • Reiseinformationen und Reisewarnungen des Außenministeriums
    https://www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reiseinformation/


Hotlines

  • Für Tourismusbetriebe, Reiseveranstalter, etc. - Coronavirus Infopoint der WKÖ 
     05 90 099 / 4352 oder
     Mailadresse: Infopoint_Coronavirus@wko.at, https://www.wko.at/service/aussenwirtschaft/coronavirus-wirtschaftskammer-als-anlaufstelle.html?shorturl=wkoat_coronavirus
  • Gesundheitsnummer (telefonische Gesundheitsberatung)
     1450 (aus ganz Österreich zum Ortstarif)
  • Hotline der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) zu Fragen der Übertragung, Vorbeugung, etc.: 0800 555 621, https://www.ages.at/themen/krankheitserreger/coronavirus/

Informationen in den Bundesländern

  • Tirol http://bit.ly/3cAnmqH
  • Vorarlberg http://bit.ly/2x4Lv8d
  • Wien http://bit.ly/2TmefSH
  • Oberösterreich http://bit.ly/32Mva42
  • Salzburg http://bit.ly/2VQe6bE
  • Kärnten http://bit.ly/3anaIsQ
  • Burgenland http://bit.ly/38iR2oR
  • Steiermark http://bit.ly/38lHIjS
  • Niederösterreich http://bit.ly/3aswifQ


Was unsere Mitglieder sagen
  • Das ACB bietet eine einzigartige Plattform, um sich mit Kollegen der Branche auszutauschen, Kontakte zu knüpfen und gemeinsam die Marke Österreich zu stärken.
  • Wir sind uns sicher, dass sich Synergien nutzen lassen, und alle Mitglieder der ACB Familie voneinander profitieren können. Wir denken, es gibt noch viel Potenzial, das es auszuschöpfen gilt. Im Sinne des ACB: Voneinander lernen und miteinander wachsen.
  • Die Stabilität, Infrastruktur und Lage in Österreich sowie die stetig steigende Qualität bei den Konferenz- und Tagungsanbietern lässt mich positiv in die Zukunft blicken. Großes Potential sehe ich hier auch bei Veranstaltungszentren und - hotels, welche außerhalb von Großstädten gelegen sind.
  • Österreich bietet attraktive Räumlichkeiten und Rahmenbedingungen sowohl in Städten mit funktionierender Infrastruktur als auch im ländlichen Raum mit wunderschöner Natur. Wichtig sind Partnerschaften und ein Netzwerk, in dem ein kollegialer Austausch möglich ist.
  • Das ACB ist Garant für einen hohen Qualitätsstandard und setzt sich mit großem Engagement für die Interessen der Mitglieder ein.
  • Das ACB ist einer der wichtigsten Verbände für die österreichische Tagungsindustrie. Es ermöglicht Vernetzung und Austausch innerhalb der Mitglieder, sowie Branchen-bezogene Weiterbildung.
  • Bei der Mitgliedschaft im ACB steht eine gemeinsame Win-Win Situation für alle Mitglieder im Vordergrund, um die gesamte Kongress- und Tagungsindustrie zu fördern.
  • Die österreichische Tagungsindustrie ist ein komplexes Netzwerk und DIE Visitenkarte für den Wirtschaftsstandort Österreich. Hier hilft das ACB bundesländerübergreifend unsere Anliegen und Angebote ins Schaufenster zu stellen, bzw. diese gebündelt abzubilden.
  • Die österreichweite Vernetzung unter Kollegen in der Tagungsindustrie – dafür steht für mich das ACB. Informationsaustausch und Lobbying für die Tagungsindustrie wird dank dem ACB ermöglicht und erleichtert.
  • Die digitalen Plattformen des ACB bieten für uns eine optimale Möglichkeit, uns zu präsentieren. Gleichzeitig schätzen wir das Engagement des ACB als Lobbyingplattform innerhalb Österreichs sowie als Informationsdrehscheibe und Vernetzer der Branche an sich. Die Convention4U ist jedes Jahr ein Highlight in der Weiterentwicklung unserer Mitarbeiter.
  • Das ACB trägt einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg der österreichischen Kongressbranche bei. Als Mitglied profitieren wir nicht nur von der brancheninternen Kommunikation wo immer wieder aktuelle, interessante und kongressrelevante Themen aufgegriffen werden, sondern auch von den verschiedensten Marketingaktivitäten, um Österreich als Kongressdestination noch attraktiver erscheinen zu lassen.
  • Das Austrian Convention Bureau ist die österreichische Plattform für Kongresshäuser, Veranstaltungshäuser und Serviceleistungen rund um Veranstaltungen. Ein wesentlicher Grund der Mitgliedschaft ist der mögliche Erfahrungsaustausch unter Kollegen – besonders auf der Convention 4U - und die Beobachtung neuester Trends und Entwicklungen in der Branche.
  • Das Palais Niederösterreich und Conference Center Laxenburg sind Mitglied beim ACB, weil beide Locations sehr gut am nationalen und internationalen Kongressmarkt durch die Aktivitäten und Werbemaßnahmen vom ACB zusätzlich zu unseren Sales & Marketing Aktivitäten positioniert werden. Wir schätzen auch sehr die interne Vernetzung und Kommunikation mit den anderen Betrieben und die Convention 4u.